Aktuelles

Meldungen und Events aus unseren Einrichtungen

Aktuelles
Veranstaltungen
August 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
1
2
3
4Letzer Kita Tag
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27Konzeptionstage – Kita geschlossen
28Konzeptionstage – Kita geschlossen
29
30
31
1
2
Hermann-Josef-Haus Kempen
4. August 2018

Letzer Kita Tag

Heute ist letzter Kitatag vor den Sommerferien.
weiterlesen
2018-08-04 07:08:06 2018-08-04 07:08:06 Europe/Berlin Letzer Kita Tag Heute ist letzter Kitatag vor den Sommerferien. Hermann-Josef-Haus
FZ Marienheim Tönisvorst
27. August 2018

Konzeptionstage – Kita geschlossen

Am 27.8. und am 28.8.2018 haben wir unsere jährlichen Konzeptionstage. Es findet keine Betreuung statt.
weiterlesen
2018-08-27 12:08:25 2018-08-27 12:08:25 Europe/Berlin Konzeptionstage – Kita geschlossen Am 27.8. und am 28.8.2018 haben wir unsere jährlichen Konzeptionstage. Es findet keine Betreuung statt. FZ Marienheim
FZ Marienheim Tönisvorst
28. August 2018

Konzeptionstage – Kita geschlossen

Am 27.8. und am 28.8.2018 haben wir unsere jährlichen Konzeptionstage. Es findet keine Betreuung statt.
weiterlesen
2018-08-28 12:08:28 2018-08-28 12:08:28 Europe/Berlin Konzeptionstage – Kita geschlossen Am 27.8. und am 28.8.2018 haben wir unsere jährlichen Konzeptionstage. Es findet keine Betreuung statt. FZ Marienheim

140 Erzieherinnen und Erzieher auf dem Weg zu neuen Räumen in der Offenen Arbeit

2. Juli 2018
„Der Raum als dritter Erzieher“ heißt es im reformpädagogischen Ansatz der Reggio-Pädagogik. 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Horizonte Kitas aus Viersen, Kempen und Krefeld/Meerbusch setzten sich an ihrem ersten Mitarbeitertag im Hugo-Junkers-Hangar in Mönchengladbach intensiv mit dem Thema Raumgestaltung in der Offenen Kindergartenarbeit auseinander. Unterstützung erhielten sie hierbei von der Expertin Angelika von der Beek, die ihr Hamburger Raumgestaltungskonzept vorstellte.
Räume flexibel und anders denken als im üblichen Kindergartenalltag war Thema des Mitarbeitertages der Horizonte GmbH. Wie kann die Gestaltung eines Raumes die Entwicklung unserer Kinder in der Offenen Arbeit positiv fördern? Welche Räume brauchen wir dafür in unserer Kita? Und wie muss ein solcher Raum aussehen? Kann ich mich in einem solchen Raum auch mit meinem pädagogischen Auftrag wiederfinden?

Viele Fragen und auch eine gehörige Portion Neugier brachten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Trägers für katholische Kindertageseinrichtungen zu ihrem ersten Mitarbeitertag in den Hugo-Junkers-Hangar nach Mönchengladbach mit. Bei strahlendem Sonnenschein versprach es, ein verheißungsvoller Tag zu werden.

Innovationsinteresse und Kreativität

„In der Fachöffentlichkeit ist die Offene Arbeit zunehmend ein Thema, weil sie von Trägern und Kita-Teams, oft ambivalent, aber zur Kenntnis genommen und an vielen Stellen ausprobiert wird. Dieses Innovationsinteresse der PraktikerInnen gilt es anzuerkennen und dadurch zu unterstützen, dass ihnen vielfältige Möglichkeiten des Nachdenkens über ihre Praxis geboten werden.“, referierte Frau von der Beek in ihrem Vortrag vor den 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Und dieses Innovationsinteresse war in den zwei folgenden Workshops deutlich zu spüren.

In den ersten, gemischten Arbeitsgruppen am Vormittag tauschten sich die Erzieherinnen und Erzieher allgemein über ihre unterschiedlichen Erfahrungen in der Offenen Arbeit aus. Kreativ wurde es dann in den zweiten Arbeitsgruppen nach der Mittagspause: Die Aufgabe war einen imaginären Raum der offenen Arbeit zu gestalten. Hier konnten die Fachleute ihren Ideen und ihrem Know How freien Lauf lassen. Es wurde geplant, gemalt, gebastelt und geklebt. Und die Ergebnisse, die sie im Plenum präsentierten, waren beeindruckend. Man spürte bei allen Gruppen den Willen und das Können, neue pädagogische Wege zu gehen.

Jedes Jahr wieder

„Es war ein toller Tag und eine sehr gute Stimmung! Wir haben einen intensiven Austausch gehabt und viele neue Ideen entwickelt.“, resümierte die Geschäftsführerin Hildegard Trosky-Michalek zum Abschluss der Veranstaltung. Zwar konnten längst nicht alle Fragen an diesem einen Tag geklärt werden und viele neue kamen dazu, aber dass macht nichts: „Wir werden ab jetzt jedes Jahr einen Mitarbeitertag machen!“ versprach Frau Trosky-Michalek. Und alle stimmten dem mit großem Beifall zu.

Am späten Nachmittag endete der fachliche Teil und der gemütliche Austausch begann. Die „Tante Ju“, die groß und silberglänzend im Hangar steht, wurde von innen besichtigt. Das ausgefallene Buffet mit Köstlichkeiten wie „Pulled Turkey Burgern“ und Currywurst „Kette und Schuss“ ließen sich alle schmecken und das traumhafte Wetter lud zu einem gemütlichen Plausch auf der Terrasse ein. Ein rundum gelungener Tag endete und wir freuen uns auf unseren nächsten Mitarbeitertag.

Offene Arbeit bei der Horizonte

Die Kitas der Horizonte GmbH haben sich schon vor einiger Zeit auf den Weg gemacht, die Offene Arbeit in den Einrichtungen zu etablieren.

Ziel der Offenen Arbeit ist es, dass sich die Kita allen Kindern öffnet und ihre individuellen Bedürfnisse und ihren Entwicklungsstand im Blick hat. Statt starre Programme und Pläne abzuarbeiten, wird auf die auf die unterschiedlichen Lebensumstände der Kinder und Familien mit differenzierter Arbeit reagiert und das Selbstbestimmungsrecht der Kinder gestärkt. (vgl. Lill, Gerlinde; Was Sie schon immer über offene Arbeit wissen wollten…; S. 9 ff.; Weimar, Berlin 2012). Kern der Offenen Arbeit ist das aufmerksame Beobachten kindlichen Tuns und die innere und äußere Möglichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, flexibel und pädagogisch sinnvoll auf sie reagieren zu können.

Der nach Außen offensichtlichste Aspekt der Offene Arbeit ist die flexible Gestaltung der Gruppenräume und die gemeinsame Nutzung von materiellen und personellen Ressourcen. Das Bedürfnis der Kinder nach Bewegung ist elementar und kann beispielsweise in Bewegungsräumen mit speziellen Angeboten begegnet werden. Auch für naturwissenschaftlichen Experimenten oder Rollenspiel finden die Kinder entsprechenden Räume, Materialien und fachlich versierten Erzieherinnen, die sie begleiten und fördern.

Es gibt nicht „die eine“ Offene Arbeit, sondern es ist ein Prozess der Öffnung und Flexibilisierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der räumlichen Strukturen, der immer weiter optimiert werden muss. Und in diesem Prozess befinden sich die Kitas der Horizonte GmbH. Das Tempo der Umsetzung bestimmen die Einrichtungen selbst.
weiterlesen
Kita St. Franziskus Viersen

Unsere Kinder beim Erste Hilfe Kurs

29. Juni 2018
Heute habt ihr im Erste Hilfe Kurs viel gelernt. Die Notrufnummer 112 war uns fast allen bekannt. Doch die fünf W-Fragen haben wir neu gelernt. Erinnert ihr euch?

Wir haben unterschiedliche Notfallsituationen dargestellt und einige Mutige haben den Notruf gewählt. Ihr musstet sagen:

Wer ist am Apparat?
Was ist passiert?
Wo ist es passiert?
Wie viele Verletzte gibt es?
Und dann musstet ihr warten

Das habt ihr gut geschafft! Anschließend durftet ihr Fridolin, das kleine Knochengerüst, kennen lernen. Wir haben einiges über die Knochen und die Haut erfahren.
Ihr wisst jetzt, wie man sich bei einem Wespenstich verhält und wie die stabile Seitenlage funktioniert.
Ganz spannend war die Erkenntnis, dass rote Beeren nicht immer Johannisbeeren sind, sondern auch giftig, wie bei den Früchten vom Seidelbast, sein können.

Mit viel Freude habt ihr Kopfverbände, Fingerkuppenverbände und Handverbände angelegt. Zuvor habt ihr euch mit Schminkfarbe Wunden aufgemalt.
Ihr ward alle richtig gut und seid jetzt „Jungersthelfer“! Als Auszeichnung gab es eine OP- Haube.
weiterlesen
Kita St. Franziskus Viersen

Schnuffi hat sich den Arm verstaucht

18. Juni 2018
Wir haben die LVR-Klinik für Orthopädie besucht und wurden dort von Trixi (Frau Wolters) und Schnuffi (ein kleiner Plüschhund) empfangen. Schnuffi hat sich verletzt. Er wurde beim Fußballspielen gefault und hatte Schmerzen an seiner rechten Pfote. Der Arzt untersuchte Schnuffi und hat ihn dann mit uns gemeinsam zum Röntgen geschickt. Hier konnten wir uns echte Röntgenbilder anschauen.

Im Anschluss bekam Schnuffi auf einer Station Blutdruck und Fieber gemessen. Der kleine Hund erhielt auch eine Medizin, wodurch die Schmerzen weniger wurden.

Beim Physiotherapeuten konnte Schnuffi einige Übungen machen, dadurch gingen die Schmerzen weg und Schnuffi war bald wieder gesund. Auch wir durften einige Übungen machen, sowie Gummitwist, Seilchenspringen, über einen Parcours laufen und Murmeln mit den Zehen greifen. Anke, die Physiotherapeutin, ließ alle Kinder über einen großen Gymnastikball rollen.

Zu unserer großen Freude war Schnuffi wieder geheilt und er durfte später gemeinsam mit Trixi nach Hause fahren. Wir sind wieder in unseren Kindergarten zurück gegangen. Es war ein schöner Vormittag, an dem wir viel gelernt haben.
weiterlesen

Pressemeldung: Neuer Anbau für die Kita St. Franziskus in Viersen-Süchteln

7. Juni 2018
(Viersen, 07.06.2018) In der katholische Kindertageseinrichtung St. Franziskus in Süchteln beginnen ab jetzt Um- und Anbaumaßnahmen. Die Erweiterung schafft dauerhaft Platz für die fünfte Gruppe, die z. Zt. als vorläufige Gruppe in den Räumen untergebracht ist. Geplant sind ein Anbau für u.a. eine vergrößerte, zeitgemäße Küche, ein Personal- sowie ein Differenzierungsraum. Wenn der Anbau fertig gestellt ist, werden daran anschließend Sanierungs- und Umbaumaßnahmen im Obergeschoss ausgeführt.

„Unser pädagogisches Konzept der offenen Arbeit erfordert spezielle Räume und mehr Platz. Die Kinder benötigen genügend Raum, sich entsprechend ihres Alters und ihrer Entwicklung entfalten zu können. Und damit die fünfte Gruppe dauerhaft bei uns Platz findet, sind die Baumaßnahmen notwendig geworden.“, sagt Hildegard Trosky-Michalek, Geschäftsführerin der Horizonte, zu den anstehenden Arbeiten.

Die Finanzierung des Anbaus erfolgt zu 90 Prozent aus Mitteln des Landes, 10 Prozent sind Eigenanteil des Trägers. Die darüber hinaus erforderlichen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen belaufen sich auf ca. 120.000 € und werden zu 60 Prozent vom Bistum Aachen bezuschusst. Die Fertigstellung der Räume wird im Laufe des Kindergartenjahres 2018/19 erwartet.

Insgesamt verbringen 103 Kinder von ein bis sechs Jahren ihren Tag in der Kita St. Franziskus. Die Leitung hat Frau Gabriele van den Heuvel, Träger ist die Horizonte GmbH.
weiterlesen
FZ St. Irmgardis Viersen

Neue Matschanlage und Nestschaukel

7. Juni 2018
Rechtzeitig zum warmen Wetter konnten die Kinder des Familienzentrums die neue Matschanlage einweihen. Dank einer großzügigen Spende der Sparkasse Süchteln, dem Engagement des Fördervereins und natürlich der Finanzierung durch den Träger hat die Matschanlage nun ihren perfekten Standort. Auch der langersehnte Wiederaufbau der Nestschaukel wurde durch alle Beteiligten ermöglicht, so dass die Kinder die kommenden Sommermonate in vollen Zügen auskosten können. Alle Kinder und das Team bedanken sich herzlich bei den großzügigen Spendern für diese beiden Attraktionen!
weiterlesen
weitere laden