Aktionen

Wir sind ganz schön aktiv!
Finden Sie hier die Aktionen, Meldungen und Veranstaltungen der Horizonte Kita-Gemeinschaft.

Aktionen und Meldungen
Veranstaltungen
August 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
31
1Terminkalender als Download
2
3Eingewöhnung
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26Teambesprechung
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
weiterlesen
2020-08-01 09:08:32 2020-08-01 09:08:32 Europe/Berlin Terminkalender als Download Praktisch und immer dabei ist nun unser Terminkalender als pdf-Download. Einfach hier klicken. Kita St. Stephanus
weiterlesen
2020-08-01 10:08:15 2020-08-01 10:08:15 Europe/Berlin Terminkalender als Download Praktisch und immer dabei ist nun unser Terminkalender als pdf-Download. Einfach hier klicken. Kita St. Franziskus
weiterlesen
2020-08-01 02:08:25 2020-08-01 02:08:25 Europe/Berlin Terminkalender als Download Praktisch und immer dabei ist nun unser Terminkalender als pdf-Download. Einfach hier klicken. Kita St. Godehard
Kita St. Franziskus Viersen
3. August 2020

Eingewöhnung

Unsere "Neuen" kommen vormittags.
weiterlesen
2020-08-03 08:08:22 2020-08-03 08:08:22 Europe/Berlin Eingewöhnung Unsere "Neuen" kommen vormittags. Kita St. Franziskus
Kita St. Franziskus Viersen
26. August 2020

Teambesprechung

Die Einrichtung ist nachmittags geschlossen, ab 14:30 Uhr wird nach rechtzeitiger Absprache eine Notgruppe eingerichtet.
weiterlesen
2020-08-26 02:08:50 2020-08-26 02:08:50 Europe/Berlin Teambesprechung Die Einrichtung ist nachmittags geschlossen, ab 14:30 Uhr wird nach rechtzeitiger Absprache eine Notgruppe eingerichtet. Kita St. Franziskus
Kita St. Bartholomäus Niederkrüchten

Waldwoche

30. Juni 2020
Vom 22.06.-26.06. veranstaltete das „Spielburg-Setting“ eine Waldwoche. Bei bestem Wetter gingen die Kinder jeden Morgen, bepackt mit einem Frühstücksrucksack, in ein neues Waldstück. Dort frühstückten sie zunächst gemeinsam und erkundeten anschließend den Wald. Sie klettern, balancieren, forschen und entdeckten ausgiebig. Die Kinder errichteten Tipis und an einem Morgen bauten wir Wald-Schaukeln, eine Slac-Line (Balancier-Seil) und andere Kletterelemente aus mitgebrachten Seilen. Im sogenannten „Willy“-Wald konnten die Kinder steile Rutschberge hinunterrutschen und Wurzelhänge hinaufklettern. Highlight der Waldwoche war das Baden in der Schwalm. Nach einem zwei Kilometer langen Fußmarsch zu einer seichten Wasserstelle der Schwalm, konnten die Kinder ihren Morgen spielend im Wasser verbringen und sich ausreichend abkühlen. Dort ließen sie auch ihre gebastelten Floße schwimmen. Auf Wunsch gingen wir am Freitag ein zweites Mal zu dieser Stelle. Da allen die Woche so viel Spaß gemacht hat und es bei dem heißen Wetter im Wald und Wasser sehr angenehm auszuhalten ist, werden wir in den nächsten Tagen bestimmt das ein oder andere Mal wieder losziehen.

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Bildergalerie.
weiterlesen
Kita St. Bartholomäus Niederkrüchten

Irgendwie Anders – Entlassung der Vorschulkinder

25. Juni 2020
Unser Abschlusstag unserer Vorschulkinder "Wackelzähne" startete bei bestem Wetter am Freitag, den 19.06. um 10 Uhr auf dem Ponyhof mit Maislabyrinth in Lüttelforst. Zuerst frühstückten wir und danach ging es auch schon los: Herr Bongartz lud uns zu einer lustigen Treckerfahrt im Anhänger ein. Zur Freude aller, durfte sogar jedes Kind einmal mit ihm am Steuer sitzen. Anschließend tobten sich alle Wackelzähne auf dem abwechslungsreichen und großen Spielgelände aus. Fleißig wurden alle Spielmöglichkeiten wie Rutschen, Trampolin, Kletterturm, Hüpfburg, Schaukeln, diversen Fahrzeuge und Heuballenpyramide ausgetestet. Kurz vor dem Mittagessen gab es bereits das Highlight des Tages. Jedes Kind durfte sich ein Pony aussuchen und ritt geführt eine große Runde über das Außengelände der Anlage. Es dauerte nicht lange und alle versuchte sich im Trab und wurden dabei ordentlich durchgeschüttelt. Was für ein Spaß!

Zum Mittagessen gab es leckere Pizza, spendiert von einer Pizzeria, deren Inhaber die Eltern eines Vorschulkindes sind. Herzlichen Dank! Und weil die Kinder so viel Spaß beim Ponyreiten hatten, zögerte Hr. Bongartz nicht lange und lud alle Kinder zu noch einer Runde Ponyreiten und Treckerfahren ein. Gegen 14 Uhr endete unser Ausflug.

Am selben Tag trafen sich alle um 16 Uhr zum gemeinsamen Abschlussgottesdienst in der Pfarrkirche St. Bartholomäus wieder. Dieses Jahr ist alles irgendwie anders. Dieses Thema machten sich die Wackelzähne zum Motto ihres Entlassgottesdienstes. Voller Aufregung präsentierten die Kinder ihren Familien das einstudierte Stück nach dem Buch "Irgendwie Anders". Mit dem umgeschriebenen Überraschungslied „Ein Hoch auf uns“ und der Übergabe der Portfolio-Mappen sowie einem Abschiedsgeschenk endete der Gottesdienst.

Wir sind froh, dass wir trotz der aktuellen Situation einen schönen Abschlussausflug und Gottesdienst auf die Beine stellen konnten. Wir wünschen unseren Wackelzähnen und Ihren Eltern entspannte Ferien und einen guten Start in die Grundschule!

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Bildergalerie.
weiterlesen
Kita St. Franziskus Viersen

Eine Chronik für die Kita – 75 Jahre Kita St. Franziskus

25. Juni 2020
Unsere Kita feiert ihr 75-jähriges Jubiläum
Nach Ende des zweiten Weltkrieges plante Herr Rektor Koß – Seelsorger der Vikare - im März 1945 unseren Kindergarten, der schon am 4. Juni 1945 eröffnet werden konnte. Hierfür stellte die Gaststätte Eickes den Kindern einen Raum und auch einen großen Spielplatz zur Verfügung. Erste Leitung war Schwester Maria Notburga Kowalski. Gemeinsam mit drei jungen „Fräulein“ betreute sie ca. 40 Kinder.

Waren Sie auch ein Kindergartenkind bei uns? Dann helfen Sie mit!
Mehrere tausend Kinder aus Süchteln-Vorst und Umgebung sind in unseren Kindergarten gegangen. Wir möchten die Zeit noch einmal Revue passieren lassen und sind auf der Suche nach „Reliquien“ aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie können uns hierbei helfen!

Wir suchen
- Alte Fotos, besonders von den Gebäuden, Spielgerüsten und den Innenräumen (bitte nur Kopien mit ungefährem Datum, keine Originale)
- Lieder und Gedichte, die Sie im Kindergarten gelernt haben
- Geschichten oder Anekdoten aus Ihrer Kindergartenzeit
... und vieles mehr

Eine Zeitleiste für unseren Zaun
Unser Zaun wird zu einer Zeitleiste. Hier hängen wir Ihre Erinnerungen für alle sichtbar hin. So kommt hoffentlich eine tolle Chronik aus einem dreiviertel Jahrhundert zusammen.

Und so geht‘s
- Schreiben Sie das ungefähre Datum auf Ihr Foto oder Dokument, wenn Sie möchten auch Ihren Namen
- Werfen Sie es bei uns in den Kita-Briefkasten
- Oder schicken Sie es uns per Mail an kita.franziskus-suechteln@bistum-aachen.de

Einsendeschluss ist der 17.08.2020

Wir freuen uns auf Ihre Zusendung!
Ihr Kita-Team aus St. Franziskus

Hier ist der Aufruf als pdf-Download
(klick mit rechter Maustaste oder mit Smartphone länger drücken - in neuem Tab öffnen)
weiterlesen
FZ St. Irmgardis Viersen

Abschluss mit Schatzsuche

23. Juni 2020
Am 19.06.2020 war es endlich soweit: die Vorschulkinder machten auf einer wilden Schatzsuche die Felder unsicher. Grund war unsere Abschlussfeier, die in diesem Jahr wegen Corona mal ganz anders ablief. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst im Freien und einer kleinen Stärkung klingelte es plötzlich an der Haustür. Was war das? Alle waren ratlos. Vielleicht konnte die gefundene Flaschenpost uns weiterhelfen. Uns stand nun eine aufregende Schatzsuche bevor, die mit einem erfolgreichen Schatzfund endete. Zur Freude aller Kinder stand bei unserer Rückkehr auch noch ein Eiswagen vor der Tür, der von den Eltern organisiert worden war. Sie durften diesmal leider nicht an den Feierlichkeiten teilnehmen.

Wir sind froh, dass wir mit unseren Vorschulkindern zum Abschluss einen großartigen Nachmittag verbringen konnten und möchten uns nochmal herzlich auch im Namen aller Kinder für das gestiftete Insektenhotel bedanken!
weiterlesen
FZ Christ König Kempen

Kletterspaß in der Kita – mit Verspätung

22. Juni 2020
Der Förderverein der Katholischen Kindertageseinrichtung Christ König hat dank der Unterstützung zahlreicher Spenderinnen und Spender dazu beigetragen, dass ein neues Klettergerüst und eine Matschanlage für die Kitakinder angeschafft werden konnten. Ende April sollte das Spielgerät offiziell eingeweiht werden, doch dann kam die Corona-Krise dazwischen.
„Die Kinder haben sich schon so gefreut“, sagt die Leiterin der Kindertageseinrichtung, Marianne Heußen. „Und wir natürlich auch. Irgendwann hieß es ,Noch sieben Mal schlafen, dann können wir endlich auf unseren Kletterturm‘. Aber bevor es soweit war, wurde die Kita wegen der Krise geschlossen.“ Ursprünglich war auch eine kleine Einweihungsfeier mit Eltern und Kindern vorgesehen, zu der alle Sponsoren, Vertreter des Kita-Trägers, der Horizonte Gemeinnützige Trägergesellschaft für kath. Tageseinrichtungen für Kinder in den Regionen Krefeld und Kempen/Viersen mbH, eingeladen werden sollten. „Wir hatten geplant, dass die Kinder auf dem neuen Turm spielen, während wir Kuchen essen und uns vor allem bei allen Unterstützern und Helfern bedanken“, sagt Marianne Heußen.
Und das waren nicht wenige – finanzielle Unterstützung kam von der Volksbank Kempen, großzügigen privaten Spendern und dem Förderverein der Pfarre Christ König. Außerdem konnten einige organisatorische Dinge dank persönlichem Einsatz von Eltern und Ehrenamtlichen reibungslos und ohne viel Aufwand abgewickelt werden. „Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die finanzielle und tatkräftige Hilfe bedanken“, betont Marianne Heußen. Der Förderverein bestehe noch nicht sehr lange und man sei sehr froh, dass in kurzer Zeit so viel Geld aufgebracht werden konnte, um den Kindern diese Spielgeräte zur Verfügung zu stellen. „Die Einweihungsfeier holen wir natürlich nach, sobald das möglich ist“, sagt die Einrichtungsleiterin.
Übrigens – der Kletterturm und die Matschanlage werden immerhin von den Kindern begeistert benutzt, die derzeit in der Notbetreuung der Kita untergebracht sind. Fazit bislang: „Das macht total Spaß und man kann bis auf den Conci gucken!“

Der Förderverein freut sich über weitere Mitglieder und über Spenden. Mitgliedsanträge und weitere Informationen gibt es in der Kita und per E-Mail. (Text: Annette Feldmann, Förderverein Christ König)

Nachtrag der Horizonte: Insgesamt betrugen die Kosten für die Spielkombination und die Wasserspielanlage mit Pumpe 18.170 Euro. Darüber hinaus wurde für über 1.000 Euro der Nestschaukel-Korb erneuert und weitere Instandhaltungen vorgenommen, so dass alle Spielgeräte wieder in gutem Zustand sind.

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Bildergalerie.
weiterlesen
FZ Christ König Kempen

Medaillen für unsere kleinen Corona-Helden

15. Juni 2020
„Der Kindergarten hat geschlossen, Oma und Opa darfst du nicht sehen, Kindergeburtstage können nicht gefeiert werden, du musst viel drinnen bleiben, deine Freunde dürfen nicht zum Spielen kommen und dann laufen alle Erwachsenen auch noch mit Masken vorm Mund herum“. Mit diesen Sätzen beginnt der Brief des Jugendamtselternbeirat (JAEB) Kempen. Er beschreibt ziemlich treffend die schwierige Situation, mit der sich die Kinder in der Corona-Krise auseinander setzen mussten. Der JAEB bedankt sich aber weiter unten bei allen Kindergartenkindern der Stadt Kempen und erklärt sie zu wahren Helden, die super mit der aktuellen Situation umgehen. „Wir möchten den Kindern damit Danke sagen und unsere Wertschätzung zum Ausdruck bringen. Die Jüngsten machen in der Corona Krise echt einen guten Job“, sagt die Beiratsvorsitzende Verena Zupp.

Die Idee, den Kindern mit goldenen Orden „Danke“ zu sagen, kam von Frau Zupp und wurde von den Mitstreitern des JAEB begeistert aufgenommen. Es handelt sich um „Goldmedaillen“ an rote-weiß-blauen Bändern, auf der einen Seite mit einem Stern verziert, auf der anderen Seite die Aufschrift „Winner“. Die Medaillen finanzierte der JAEB, das Jugendamt Kempen druckte das Schreiben an alle Kempener Kitas und stellte Briefumschlägen zur Verfügung. Durch den Elternbeirat der Kita Christ König erhielten die Kinder diesen Umschlag als Willkommensgruß am 08.06.2020. Die Vorschulkinder in der Notbetreuung haben diese Medaille persönlich überreicht bekommen. „Unsere Kinder tragen diese Medaille mit ganz viel Stolz.“, sagt Marianne Heußen, Leitung der Kita.
weiterlesen
Kita St. Stephanus Meerbusch

Herzlich Willkommen zurück!

10. Juni 2020
Seit Montag haben wir wieder für alle Kinder geöffnet. Zwar ist unser Betrieb "eingeschränkt" und mit vielen Regeln, aber trotzdem freuen wir uns, dass wir uns wiedersehen können. In unserer Notbetreuung haben wir ein Willkommensschild für unsere Rückkehrer gemalt. Wir alle hoffen, dass wir bald wieder ganz normal in unserer Kita spielen und lernen können. Solange üben wir weiterhin Händewaschen.
weiterlesen
FZ St. Irmgardis Viersen

Unser Herz wächst!

13. Mai 2020
Damit sich unsere Kinder, die nicht in die Notbetreuung kommen können, nicht so sehr langweilen, schreiben wir unter anderem regelmäßig Briefe. Hier geben wir Spiel-, Koch- und Bastelanregungen, die die Kinder zu Hauses leicht umsetzen können. In unserem letzen Brief haben wir die Kinder aufgefordert, gemeinsam mit ihren Eltern ein Herz aus bemalten Steinen vor unser Familienzentrum zu legen. Dieses Herz wächst mit jedem Tag. Hoffentlich können wir uns es mit den Kindern bald gemeinsam ansehen!
weiterlesen
Kita St. Laurentius Niederkrüchten

Bücherverleih gegen die Langeweile

11. Mai 2020
Lust auf Bücher? Dann komm vorbei - ab dem 11. Mai!

Wann?
Montag bis Freitag, 10 - 12 Uhr
Wo?
Kindergarten, Schulstraße 19
Wie?
1. klingeln
2. Buch aussuchen
3. Buch aus der Bücherkiste herausnehmen
4. in der ausliegenden Liste den eigenen Namen eintragen
5. FERTIG!
weiterlesen
FZ St. Raphael Kempen

Zaun-Briefe

7. Mai 2020
Wir waren total gerührt, als wir morgens den Zaun sahen, an dem die Kinder mit ihren Eltern in großen Lettern "Wir vermissen euch" geschrieben und mit vielen Bildern der Kinder dekoriert haben. In unserem Brief sagen wir Danke! Wir haben uns sehr gefreut!
weiterlesen
Kita St. Antonius Tönisvorst

Vorfreude auf die neue Kindertagesstätte

6. Mai 2020
Die katholische Kindertagesstätte St. Antonius in St. Tönis wird neu gebaut. Auf ein Richtfest wurde wegen der Corona-Epidemie verzichtet. Statt eines Richtkranzes auf dem Dach schmückt ein Maibaum den Bauzaun. (von Stephanie Wickerath, GdG Kempen-Tönisvorst)

Die bunten Bänder des Maibaums flattern im Wind. „Hoffnung“, „Glück“, „Lebensfreude“, „Neubeginn“ steht auf Schildern, die neben dem geschmückten Bäumchen am Bauzaun hängen. „Eigentlich wollten wir ein Richtfest feiern, jetzt, da der Rohbau fertig ist“, erklärt Luisa Casula-Schaub, Leiterin der katholischen Kindertagesstätte St. Antonius. Wegen der Corona-Epidemie sei das aber leider nicht möglich gewesen. „Statt eines Richtkranzes haben wir eben einen Maibaum“, sagt die Pädagogin.
Seit November wird auf dem Grundstück vor der jetzigen Kindertagesstätte an der Corneliusstraße eine neue Kita gebaut. Mehr als zwei Millionen Euro investieren das Land NRW, das Bistum Aachen, die Stadt Tönisvorst und die Trägergesellschaft Horizonte. Der 800 Quadratmeter große Neubau, der im Dezember bezogen werden soll, bietet Platz für 88 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren, die auf vier Gruppen aufgeteilt sind. St. Tönis gewinnt dadurch einige Plätze in der Kleinkinderbetreuung, denn bisher konnten nur 55 Kinder die Kita St. Antonius besuchen.
Nachdem der Rohbau fertig gestellt ist, folgen nun die Dachabdeckung, die Innenputzarbeiten, die Elektroinstallationen und die Entwässerungsleitungen. Ungewöhnlich ist die Form der neuen Kita. Wie ein U ist das Haus gebaut. In der Mitte gibt es einen großen Innenhof, der sich zum späteren Außengelände hin öffnet und viel Licht in die Räume lässt. Dafür sorgen auch die 17 Lichtkuppeln, die in das Flachdach eingelassen werden.
„Wir freuen uns auf den hellen, freundlichen Neubau und die vielen Möglichkeiten, die die Räume bieten“, sagt Luisa Casula-Schaub. So sollen Funktionsräume mit verschiedenen Schwerpunkten entstehen, die den Kindern vielfältige Anreize geben. Ein Atelier, eine Werkstatt, eine Bibliothek, ein Forscherraum und ein Bewegungsraum gehören dazu. Sobald der Neubau bezogen ist, sollen das bisherige, gut 50 Jahre alte Gebäude abgerissen und ein großzügiger Außenspielbereich angelegt werden. Im Frühjahr 2021 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.
Dass das Grundstück so groß ist und der bisherige Kita-Betrieb vom Neubau ungestört weiterlaufen konnte, sei ein Glück für die Einrichtung, wie Sylwia Digiacomo, Geschäftsführerin der Trägergesellschaft Horizonte betont: „Wir mussten nur den Eingang verlegen, ansonsten gab es keine Einschränkungen für die Kinder und die Mitarbeiterinnen.“
weiterlesen
Kita St. Antonius Tönisvorst

Maiherzchen und Wundertüten

5. Mai 2020
Gemeinsam mit dem Elternrat und wir haben uns überlegt, das jedes Kind ein Maiherzchen basteln und das gestaltete Herz an unseren Zaun hängen kann. Zum Dank dafür haben wir für jedes Kind eine Wundertüte an den Zaun gehängt, die mit kleinen Überraschungen gefüllt ist.
Wenn die Kinder ihr Herz aufhängen, dann können sie ihre Wundertüte mitnehmen. Und das haben fast alle Kinder gemacht. Seht mal, wie wunderschön unser Zaun aussieht!

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Bildergalerie.
weiterlesen
Kita St. Stephanus Meerbusch

Bunte Steine für unsere Kita

29. April 2020
Viele bunt angemalte Steine haben unsere Kinder mit Ihren Eltern bereits auf den Vorplatz unserer Kita gelegt, als Zeichen, dass sie an uns denken. Das sieht wirklich super aus! Man merkt, dass sich alle wirklich viel Mühe gegeben haben. Wir freuen uns sehr über jeden einzelnen Stein und auch, wenn es noch mehr werden oder auch bunte Stöcke oder Blätter oder ... wir lassen uns überraschen :-) .

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Bildergalerie mit noch mehr bunten Steinen.
weiterlesen
FZ Marienheim Tönisvorst

Grüße vom Kita-Team

22. April 2020
Liebe Kinder des Familienzentrums Marienheim,

mit diesem Bild möchten wir Euch zeigen, dass wir an Euch denken!
Damit wir uns bald wiedersehen könnten, ist es wichtig und richtig, zu Hause zu sein. Achtet auf Euch, denn Ihr liegt uns sehr am Herzen!

Der berühmte Arzt und Philosoph Albert Schweitzer sagte mal: "Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt!" Die vielen Kleeblätter sollen Euch Glück bringen.

Euer Kita-Team
weiterlesen
Kita St. Bartholomäus Niederkrüchten

Neue Außenspielgeräte

21. April 2020
Während nur wenig Kinder in unserer Kita sein dürfen, geht es hier trotzdem mit dem Ausbau des Außengeländes zügig weiter. Kurz vor Ostern sind unsere neuen Außenspielgeräte geliefert und montiert worden. Es gibt eine neue Rutsche, die von einem Hügel hinabrutscht, Holzpfähle zum balancieren und sitzen, eine neue Bobbycar-Bahn die rund um den neuen Sandkasten führt und einiges mehr. Auch die Nestschaukel steht jetzt woanders und hat einen neuen, viel besseren Fallschutz-Vließ, damit die Kinder sicherer schaukeln können. Das ganze Gelände ist nun auch viel größer als vorher.

Nun darf der Rasen, der eingesät wurde, in Ruhe wachsen. Das dauert ungefähr vier bis fünf Wochen. Ab da können wir im Grünen spielen und hoffentlich das neue Gelände einweihen. Vielleicht kommt ihr mit euren Eltern mal vorbei und schaut euch den neuen Garten von außen an! Wir freuen uns sehr auf den Tag, wenn wir wieder gemeinsam alle draußen spielen und toben können.

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Bildergalerie.
weiterlesen
Kita St. Antonius Tönisvorst

Grüße vom Kita-Team

20. April 2020
Hallo Kinder, wir vermissen euch und freuen uns auf ein frohes Wiedersehen!
weiterlesen
FZ St. Nikolaus Meerbusch

Glückssteine und Regenbogen

16. April 2020
Liebe Kinder, liebe Eltern!

Wir bedanken uns herzlich für die zahlreichen Glückssteine, die in der Kita angekommen sind! Wir haben uns über jeden einzelnen sehr gefreut und hoffen, dass wir uns ganz bald wiedersehen.

Euer Kita-Team von St. Nikolaus
weiterlesen
Kita St. Bartholomäus Niederkrüchten

Corona und Ostern 2020

16. April 2020
Kurz vor Ostern richtete sich der Osterhase mit einer großen Bitte an uns Erzieherinnen und Erzieher: Er bat uns um Unterstützung, damit die Kinder in diesem Jahr eine Überraschung aus der Kita vor ihrer Haustür finden könnten: Ein Osterkörbchen mit bunten Eiern, der Ostergeschichte, einem Brief vom Osterhasen und einem großen Ei-Bild zum ausmalen. Dieser Bitte sind wir natürlich gerne nachgekommen!

Aber auch die Kinder haben eine Aufgabe vom Osterhasen bekommen: viele sind seiner Bitte gefolgt und haben ausgemalten Ostereier-Bilder in den Briefkasten der Kita geworfen. So konnten wir diese gut sichtbar an die Fenster hängen.

Wir alle hoffen, dass wir nächstes Jahr das Osterfest wie gewohnt in unserer Einrichtung feiern können und wünschen sehr, dass bald alle Kinder wieder in die Kita kommen können!

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Bildergalerie.
weiterlesen
FZ Hermann-Josef Kempen

Ostergrüße

7. April 2020
Ostern steht vor der Tür, dieses Jahr ein wenig anders als sonst ...
Dieses Mal werden wir hier nicht zusammen Ostern feiern, dieses Mal bekommen alle Kinder einen Brief und ein Ausmalbild von uns, um an die schöne, gemeinsame Zeit zu erinnern. Wir vermissen Euch und freuen uns auf die Zeit, wenn wir wieder unbeschwert lachen und zusammen spielen können. Das Kita Team von Hermann Josef wünscht allen Kindern und Eltern ein schönes Osterfest! Bitte bleibt gesund!
weiterlesen
Kita St. Nikolaus Brüggen

Grüße zur Coronazeit

7. April 2020
Letzte Woche schon haben wir für unsere Kinder ein Grußbanner aufgehängt, um den Kindern und Familien zu zeigen, dass wir an sie denken:
"UNSER HERZ SCHLÄGT FÜR EUCH UND EURE FAMILIEN - BLEIBT ALLE GESUND UND BEHÜTET - WIR VERMISSEN EUCH UND FREUEN UNS AUF EIN GESUNDES WIEDERSEHEN!!! EUER KITATEAM ST. NIKOLAUS"

Die Antwort der Kinder und Eltern überraschte uns am Montag. Als wir zur Kita kamen, leuchtete uns ein wunderschöner bunter Gruß-Regenbogen entgegen, darauf stand: "Bitte bleibt ALLE gesund! Wir vermissen euch ALLE! Wir freuen uns bald wieder alle zusammen zu sein. Kinder und Eltern, Horizonte Kath. Kita St. Nikolaus". Wir sind sehr gerührt, freuen uns und vermissen euch auch!

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Bildgalerie.
weiterlesen
Kita St. Godehard Tönisvorst

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
Kita St. Antonius Tönisvorst

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
FZ Marienheim Tönisvorst

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
FZ Hermann-Josef Kempen

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
FZ St. Raphael Kempen

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
FZ Christ König Kempen

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
Kita St. Nikolaus Brüggen

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
Kita St. Mariä Himmelfahrt Brüggen

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
Kita St. Laurentius Niederkrüchten

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
Kita St. Bartholomäus Niederkrüchten

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
FZ St. Irmgardis Viersen

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
Kita St. Franziskus Viersen

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
Kita St. Stephanus Meerbusch

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
FZ St. Nikolaus Meerbusch

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
Kita St. Franziskus Meerbusch

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020
Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen - eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen
weiterlesen
FZ Hermann-Josef Kempen

Briefe in der Coronazeit

2. April 2020
Trari-Trara die Post ist da ... So oder so ähnlich könnte es sein, denn wir bringen den Kindern eine kleine Botschaft und eine kleine Überraschung zum ausmalen in Form eines Briefes. Auch haben wir euch einen bunten "Alles-Wird-Gut"-Regenbogen ans Kita-Fenster gemalt. Vielleicht schaut ihr ihn euch mal an, wenn ihr einen Spaziergang mit euren Eltern macht.

Wir freuen uns sehr auf die Zeit, wenn wir uns wieder hier im Kindergarten treffen zum Spielen, Lachen und Lernen. Bis dahin wünschen wir allen Kindern und ihren Familien nur das Beste und bleibt gesund!

Das Kita Team von Hermann-Josef

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Bildgalerie
weiterlesen
Kita St. Stephanus Meerbusch

Kinder-Eltern-Briefe

31. März 2020
Liebe Kinder, liebe Eltern,

wir haben euch Briefe geschrieben, in denen wir vom Kita-Team euch Grüße und Bastelideen für Ostern schicken. Wenn ihr auf den Link klickt (eure Eltern können euch dabei helfen, wenn ihr Hilfe braucht), dann öffnen sich die Briefe. Gemeinsam könnt ihr nun Eier färben und Osterhasen basteln.

1. Brief mit Anleitung zum Eierfärben

2. Brief mit Anleitung für einen Osterhasen aus Kaffeefiltern

Wir wünschen Euch, Euren Eltern und Großeltern, dass Ihr gesund bleibt. Passt gut auf euch auf!!!
Euer Kindergarten-Team St. Stephanus
weiterlesen
Kita St. Godehard Tönisvorst

Regenbogengrüße gegen Corona

26. März 2020
Unser Team der Kita St. Godehard schickt allen Kindern und Eltern einen lieben Gruß und einen Spruch, der Hoffnung macht: "Jeder Regenbogen ist ein Lächeln das daran erinnert, dass nach trüben Tagen die Sonne wieder scheint!". Bleibt gesund und tapfer zu Hause! Wir freuen uns auf die Zeit, wenn wir euch alle wieder bei uns begrüßen dürfen!
Euer Kita-Team St. Godehard

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Bildergalerie
weiterlesen
Kita St. Laurentius Niederkrüchten

Besuch vom Puppentheater

12. März 2020
Am 05.03. besuchte uns Lilly`s Puppenbühne. Gemeinsam mit Kasper machten sich die Kinder auf die Suche nach dem Räuber Hotzenplotz. Dank des Einsatz unserer Kinder, die den Kasper eifrig unterstützten, gelang es, den Räuber zu fangen. Kinder und auch Erzieher hatten einen Riesenspaß! Am Ende konnte, wer wollte, sich mit Kasper fotografieren lassen.
weiterlesen
Kita St. Mariä Himmelfahrt Brüggen

Silke Claßen ist neue Leitung

9. März 2020
Wir freuen uns sehr, dass unsere langjährige Mitarbeiterin Frau Silke Claßen seit dem 1.3.2020 die Leitung unserer Kita St. Mariä Himmelfahrt übernommen hat. Wir wünschen ihr für die neue Position alles Gute und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit!

Sylwia Digiacomo
Geschäftsführerin Horizonte
weiterlesen
FZ Hermann-Josef Kempen

Stephanie Hartmann wird neue Leitung

9. März 2020
Wir freuen uns sehr, dass Frau Stephanie Hartmann zum 18.3.2020 die Leitung unseres Familienzentrums Hermann-Josef übernimmt. Wir wünschen Frau Hartmann für die neue Herausforderung alles Gute und blicken einer gemeinsamen vertrauensvollen zusammenarbeit mit Freude entgegen!

Sylwia Digiacomo
Geschäftsführerin Horizonte
weiterlesen
Kita St. Laurentius Niederkrüchten

Aschermittwoch

26. Februar 2020
Am Aschermittwoch trafen wir uns mit Pastor Wolfram Weihrauch zum gemeinsamen Wortgottesdienst. Nachdem wir die Karnevalszeit verabschiedet hatten, segnete Pastor Weihrauch uns und wir bekamen das Aschenkreuz auf die Stirn.
weiterlesen
Kita St. Laurentius Niederkrüchten

Karneval mit Prinz und Prinzessin

25. Februar 2020
Prinzessin Lena und Prinz Almir luden am Altweiber-Donnerstag ein, mit Groß und Klein Karneval zu feiern. Das Prinzenpaar aus Overhetfeld kam uns mit seiner Tanzgarde besuchen und tanzte für uns. Auch wir tanzten und feierten ausgelassen. Zum Schluss eröffnete unser Prinzenpaar das leckerem Buffet. Alle hatten viel Spass!
weiterlesen
FZ St. Nikolaus Meerbusch

Kostümwerkstatt

14. Februar 2020
Unsere Kinder konnten sich ihre Karnevalskostüme in einer Kostümwerkstatt selbst gestalten, die Frau Neye und Frau Moors ins Leben gerufen hat.

Die Eltern spendeten Stoffe, Perlen, Pailletten und alles rund ums Kostüm. Jedes Kind konnte nach eigener Fantasie individuell sein eigenes Kostüm kreieren. Jeden Tag wurde fleißig gebastelt, genäht und geklebt. Es entstand eine große Vielfalt an Kostümen. Am Dienstag, 18.02.2020 wird es eine Modenschau für die Eltern geben an der die Kostüme präsentiert werden. Die Kinder haben beim Proben schon Lampenfieber.

Mit Klick auf das Bild starten Sie die Bildergalerie der tollen Kostüme.
weiterlesen
Kita St. Bartholomäus Niederkrüchten

Wir sind alle Königskinder

10. Februar 2020
Am 07.01.2020 besuchten die Vorschulkinder die Mitmach-Ausstellung „Wir sind alle Königskinder“ in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Brüggen. „Eine Ausstellung zum Anfassen, Mitmachen und Tun rund um die göttliche Zusage, dass jeder Mensch wertvoll - ein Königskind - ist.“ Die ausgestellten Königsskulpturen wurden von dem Künstler Ralf Knoblauch erstellt. Die Könige erzählen von der Liebe, einen Menschen so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat. Jeder Mensch verdient einen würdevollen und wertschätzenden Umgang. Sie sollen uns dazu einladen, uns die Königswürde, die wir von Gott geschenkt bekommen haben, neu bewusst zu machen. Unter Anleitung zweier Gemeindereferentinnen hatten die Kinder die Möglichkeit, sich die verschiedenen Skulpturen anzuschauen. Die Kinder durften sich als Könige verkleiden und im Anschluss selbst kreativ werden. Es gab viele Bastelangeboten, wie Kronen und Armbänder basteln, verschiedene Ausmalbilder sowie Königsholzfiguren gestalten. Die Kinder konnten sich nach Herzenslust kreativ ausleben. Eine rundum gelungene Veranstaltung, die den Kindern und pädagogischen Fachkräften sehr gut gefallen hat. Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren dieser Ausstellung! Da allen Teilnehmenden die Botschaft der Ausstellung so gut gefallen hat, haben wir dieses Thema im Anschluss an die Ausstellung in der Kita aufgegriffen. Wir überlegten, wie sich ein guter König verhalten muss und wie wir ein Vorbild für andere sein können. Alle Vorschulkinder gestalteten einen eigenen König aus Knetmasse und veranstalteten so ihre eigene Ausstellung in der Kita.

Mit einem Klick auf das Bild starten Sie die Bildergalerie.
weiterlesen
Kita St. Laurentius Niederkrüchten

Wir sind alle Königskinder

15. Januar 2020
Am 9.Januar nahmen die Vorschulkinder an der Ausstellung "Wir sind alle Königskinder" in der Pfarre St. Nikolaus in Brüggen teil. Eine Ausstellung zum Anfassen, Mitmachen und Tun rund um die göttliche Zusage, dass jeder Mensch wertvoll - also ein Königskind - ist. Die Kinder bastelten alle ihren eigenen kleinen König und waren sehr begeistert.
weiterlesen
FZ St. Nikolaus Meerbusch

Felixkehlchen und unsere Kinder singen für Senioren

13. Januar 2020
Unsere Kinder haben gemeinsam mit den Felixkehlchen für Senioren aus dem Caritashaus Hildegundis gesungen. Lesen Sie den Zeitungsartikel aus der Rheinischen Post vom 27.12.2019.
weiterlesen
Kita St. Laurentius Niederkrüchten

Krippenbesuch

13. Januar 2020
Nach einem kleinen Spaziergang durch Elmpt besuchten wir die Krippe in der Kirche St. Laurentius. Die Kinder bestaunten die Krippe und wussten viel zu erzählen.Leni sang ganz alleine das Lied "Sternenkinder". Nachdem jedes Kind vor dem Marienaltar eine Kerze angezündet hatte, ging es zurück in die Kita.
weiterlesen
Kita St. Laurentius Niederkrüchten

Sternsinger

9. Januar 2020
Am 6. und 7. Januar zogen die Kinder von St. Laurentius durch die Gemeinde, brachten Gottes Segen und sammelten für Kinder im Libanon. Dabei kam die stolze Summe von 277,- Euro zusammen.
weiterlesen
Kita St. Laurentius Niederkrüchten

Theaterspiel

23. Dezember 2019
Am 20.12.2019 erfreuten sich Groß und Klein an dem Theaterspiel "Die Sterntaler". Alle ließen sich von dem Märchen der Gebrüder Grimm und den Puppen verzaubern. Am Ende sammelten die Kinder eifrig die vielen goldenen "Sterntaler" auf. Gemütlich ließen wir das Jahr danach ausklingen.
weiterlesen
Kita St. Laurentius Niederkrüchten

Weihnachtsbaum schmücken

20. Dezember 2019
Am 19.12.2019 besuchten die Schulkinder das Seniorenheim St. Laurentius und schmückten den Weihnachtsbaum in der Kapelle mit selbst gebasteltem Baumschmuck. Gemeinsam sang Jung und Alt das Lied "In der
Weihnachtsbäckerei". Nachdem sich die Kinder bei einem Glas Orangensaft gestärkt hatten, ging es zurück zur Kita.
weiterlesen
Kita St. Stephanus Meerbusch

Wir sind “Kinderhelfer mit Herz”

17. Dezember 2019
Zu Weihnachten wollen wir nicht nur Geschenke erhalten, sondern auch Geschenke an bedürftige Kinder verteilen. Daher machen wir bei der Aktion "Kinderhelfer mit Herz" mit. Seit St. Martin haben unsere Kita-Kinder zuhause und in der Kita Geschenke gepackt und die im Eingangsbereich gesammelt. Letzte Wochen holten die ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Verein „Kinderhelfer mit Herz“ die vielen liebevoll gestalteten Päckchen ab. Der ganze Kofferraum war voll mit Geschenken, fast wie der Schlitten vom Weihnachtsmann! Die Mitarbeiter verteilen sie bei den Weihnachtsfeiern der Kindertafeln unserer Umgebung.

Diese Aktion ist bei uns schon seit einigen Jahren Tradition. Wir greifen dabei das Thema „Teilen“ in der Kita auf: Die Kinder erhalten ab St. Martin überall viele Süßigkeiten und Geschenke. Gemeinsam überlegen wir, dass man diesen Überfluss ja auch mit anderen Kindern teilen kann, die nicht so viel haben, so wie Jesus mit uns geteilt hat. Bewusst haben wir uns daher für die Kindertafeln der Umgebung entschieden. Für die Kinder verständlicher, da "nicht so weit weg". Beim Teilen spüren die Kinder, dass es Freude macht, anderen Freude zu bereiten.
weiterlesen
Kita St. Stephanus Meerbusch

Unser Kita-Tannenbaum

17. Dezember 2019
Ist Ihnen schon unser Tannenbaum in Eingang unserer Kita aufgefallen? Unsere "Weihnachtswichtel"-Eltern haben heimlich mit ihren "Weihnachtswichtel"-Kindern bunten Tannenschmuck gebastelt und uns den Tannenbaum geschmückt in den Eingang gestellt. Sieht er nicht wunderschöner aus? Vielen lieben Dank an unsere "Wichtel"! Jetzt kann Weihnachten kommen ...
weiterlesen
FZ Marienheim Tönisvorst

Neues Spielgerüst für unsere Kinder

16. Dezember 2019
Das katholische Familienzentrum Marienheim hat ein neues Spielgerüst erhalten, finanziert durch eine Spende der Sparkasse Krefeld und des Fördervereins. Am 12.12.19 konnten Spender, Träger und Eltern den neuen Rutschenturm bei frostig klarem Wetter offiziell einweihen.

Jetzt ist er endlich da, der neue Rutschenturm, mit rotem Dach und langer Rutsche. Gespannt beobachteten die Kinder den Aufbau und natürlich haben sie ihn schon in Besitz genommen, noch bevor die offizielle Einweihung durch Vertreter der Trägergesellschaft Horizonte, der Sparkasse Krefeld und des Fördervereins am Donnerstag den 12.12.2019 stattfand.

Thomas Lengwenings, Leiter des Gewerbekundencenters und Horst Klausmann, Leiter des Finanzcenters der Sparkasse Krefeld für Tönisvorst sowie Michael Rotthoff, Referent der Sparkassenstiftung ließen es sich nicht nehmen, den neuen Turm persönlich zu begutachten. 2500 Euro durfte der Förderverein von der Sparkassenstiftung entgegennehmen. Antje Kaulen, Vorsitzende des Fördervereins, konnte noch zwei weitere Spender gewinnen - die Unternehmerfamilie Rüther sowie der Firma Joba Facility Services. Der Förderverein rundete die Summe auf 5500 Euro auf. Insgesamt betragen die Kosten für das Spielgerüst gut 8000 Euro.

„Muskelhypothek“ spielte bei Aufbau auch eine große Rolle. Die Grube für den Fallschutz kofferten Eltern und Kinder gemeinschaftlich aus. Da wurden Schaufeln geschwungen und Schubkarren geschoben, solange, bis ein großes Rechteck ausgehoben war. Kurze Zeit später lieferte ein großer Kran das neue Spielgerüst mit Kletterturm und Rutsche. Dann musste die spezielle Fallschutz-Späne verteilt werden. Wieder standen die fleißigen Helfer parat und schaufelten und schippten was das Zeug hielt.

Die Vertreterin der Horizonte, Cordula Pohl-Gerhard (Öffentlichkeitsarbeit), bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr Engagement und die Spenden: „Als Träger sind uns finanziell häufig die Hände gebunden und wir können nicht so, wie wir uns das wünschen würden. (…) Daher sind wir sehr dankbar, dass es engagierte Menschen wie Sie gibt, die uns bei der Finanzierung des Besonderen unterstützen!“. Auch Barbara Bischoff-Meder, Leiterin des Familienzentrums, freute sich: „Ich bedanke mich herzlich bei allen Eltern, dem Förderverein und der Sparkassenstiftung im Namen der Kinder!“
weiterlesen
Kita St. Laurentius Niederkrüchten

Nikolaus

9. Dezember 2019
Am Nachmittag des 5. Dezember besuchte uns der Nikolaus.Groß und Klein waren gespannt und aufgeregt. In diesem Jahr hat der Nikolaus von unserem kleinen Nikolaus Lena ein kleines Geschenk überreicht bekommen.
weiterlesen
FZ St. Nikolaus Meerbusch

Tannenbaum-Schmücken

3. Dezember 2019
Eine schöne Tradition unserer Kita ist das Schmücken des Tannenbaums zur Weihnachtszeit im Foyer der Filiale der Volksbank Meerbusch-Osterath. So auch in diesem Jahr zur Adventszeit durften unsere Vorschulkinder den Tannenbaum wieder festlich herrichten. Vorab bastelten die Kinder sehr emsig den glitzernden Baumschmuck. Bis Heilig Abend kann der Christbaum nun dort bewundert werden.
weiterlesen
Kita St. Franziskus Viersen

Kita St. Franziskus in Viersen Süchteln hat jetzt eine Forscherwerkstatt

21. November 2019
Forschen, untersuchen und experimentieren – fast so wie die Großen – das können die Kinder jetzt in der Kita St. Franziskus in Viersen-Süchteln dank der neuen Forscherwerkstatt, die am Dienstag den 19.11. offiziell eingeweiht wurde. Der Förderverein und die Sparkassenstiftung der Sparkasse Krefeld finanzierten die Werkstatt mit rund 8500 Euro.
Ein großer, mobiler Forscherturm mit ausklappbaren Tischen steht mitten im Raum. In einer Ecke steht ein sphärisch leuchtender Lichtkübel für Schaumbilder, in der anderen Ecke ein blaues Kindersofa. An den Wänden Schränke mit Materialschüben und Experimentierkästen zu Themen wie Magnetismus, Pflanzen, Luft oder Wasser. Fachliteratur für Pädagogen aber auch Kinderbücher übers Experimentieren sind dort zu finden.

Ist Wasser leise oder laut? Was passiert, wenn man es in einen Trichter schüttet? Was schwimmt und was nicht und aus welchen Materialien ist es? Nachdem die erste Scheu wegen der vielen Menschen, die neugierig zugucken, überwunden ist, experimentieren die Kinder mit Feuereifer unter Anleitung der Kita-Leiung Gabriele van den Heuvel mit Wasser, Glaskolben, Schläuchen, Trichter und Co.. „Kinder sind von Natur aus neugierig und untersuchen die Gegenstände ihrer Umgebung genau. Mit der Forscherwerkstatt haben wir nun die Möglichkeit, diese genauer im wahrsten Sinne des Wortes „unter die Lupe“ zu nehmen.“ erklärt sie. Die Idee eine Forscherwerkstatt einzurichten, in dem vor allem auch die größeren Kinder experimentieren können, hatte das Kita-Team schon vor längerer Zeit. Mit Hilfe des Fördervereins und der Sparkassenstiftung sei sie nun Wirklichkeit geworden, freut sich van den Heuvel.

„Bildung zu fördern ist einer der Grundpfeiler unserer Förderrichtlinien. Für mich persönlich ist es spannend zu sehen, wie die Gelder, die man in der Theorie genehmigt, in der Praxis eingesetzt werden“, sagte Herr Stefan Vander, Mitglied des Vorstands der Sparkassenstiftung. 5500 Euro steuerte die Sparkassenstiftung zur Forscherwerkstatt bei, der Förderverein der Kita finanzierte die restlichen 3000 Euro. Sylwia Digiacomo, Geschäftsführerin der Trägergesellschaft Horizonte, bedankte sich bei den Spendern, die diese besondere Werkstatt möglich gemacht haben. Sichtlich Spaß hatte sie selbst am gemeinsamen experimentieren mit den Kindern. „So eine Forscherwerkstatt würde ich mir für all unsere Einrichtungen wünschen!“ sagte sie mit einem Augenzwinkern in Richtung Herrn Vander.

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich unsere Bildergalerie.
weiterlesen
Kita St. Bartholomäus Niederkrüchten

Ein Lichtermeer zur Martins-Ehr’

13. November 2019
Auch in diesem Jahr feierte die Kita St. Bartholomäus ihr St. Martinsfest. Einige Wochen vor dem großen Tag entschieden sich die Kinder in einer Kinderkonferenz zwischen mehreren Laternenmodellen für einen Rohling. Aus diesem Rohling durften die Kinder in den nachfolgenden Wochen ihre ganz eigene Vorstellung kreativ verwirklichen. So entstanden unzählige individuelle Laternen, die mit viel Liebe und Freude gestaltet wurden.

Am 07.11.2019 war es dann soweit und stolze Kinder mit leuchtenden Laternen versammelten sich vor der Kita und freuten sich auf den Laternenumzug. Gegen 17 Uhr zogen sie dann gemeinsam mit den Familienangehörigen und einer Musikkapelle singend durch die liebevoll geschmückten Straßen. Allen voran die Vorschulkinder als St. Martin, Bettler und Lichterkinder, die - wie in jedem Jahr -vor der Kita mit dem Lied „Ein armer Mann…“ an die Mantelteilung St. Martins erinnerten. Nachdem jedes Kind einen Weckmann erhielt, ließen die Kinder, Geschwister, Eltern, Großeltern, Verwandten und Erzieher den Abend gemeinsam in den Räumlichkeiten der Kita ausklingen. Kakao, Glühwein und Suppe wurden wie in jedem Jahr durch vielzählige und leckere Buffet-Spenden der Eltern ergänzt. Auch diesmal fanden sich wieder einige Kinder, die in Begleitung der Gitarre nochmals gemeinsam St. Martinslieder sangen und zu einer besonderen Atmosphäre beitrugen.
Ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Hände, die den tollen Martinsabend ermöglicht haben.
weiterlesen
FZ St. Irmgardis Viersen

St. Martin

11. November 2019
"In der Irmgardisstadt" ... mit diesem traditionellen Lied der Gemeinde Süchteln zogen unsere Kinder mit ihren Familien an St. Martin durch die Straßen. "Teilen" war das Thema, das uns durch die letzten Wochen in der Kita begleitet hat. Sankt Martin hat gezeigt, wie wichtig Teilen ist. Teilen bringt Wärme, Hoffnung und Freude in einer Welt, die immer mehr zusammenrückt und uns vor neue Herausforderungen des Miteinanders unterschiedlichster Menschen und Kulturen stellt. Diese Gemeinschaft und den Zusammenhalt machen die Kinder durch ihre Laternen, die so unterschiedlich sind, wie die Menschen dieser Welt, im gemeinschaftlichen Martinszug für alle sichtbar. Anschließend konnten Groß und Klein bei kulinarischen, traditionellen Kleinigkeiten aus verschiedenen Nationen zusammenkommen und genießen.

Mit eine Klick auf das Bild öffnet sich die Bildergalerie
weiterlesen
FZ St. Nikolaus Meerbusch

Singen mit Felixkehlchen im Seniorenheim

7. November 2019
Unsere Kinder besuchten gemeinsam mit ihren Erzieherinnen, Herrn Fischer und Herrn Schmalbach vom Männergesangsverein "Felixkehlchen" die Senioren des Hildegundis-Seniorenheims. Die fröhlichen Lieder und die vielen Kinderstimmen sorgten bei den älteren Herrschaften wieder für viel Freude!
weiterlesen
Kita St. Stephanus Meerbusch

Hurra, das neue Spielgerüst ist da

6. November 2019
Die katholische Kita St. Stephanus in Meerbusch Lank hat ein neues Spielgerüst erhalten. Unter großem Einsatz der Eltern und des Fördervereins wurde die Ausschachtung für den Fallschutz vorgenommen, so dass kurze Zeit später das Spielgerüst aufgestellt und der Fallschutz verteilt werden konnte. Drei Sponsoren und der Träger Horizonte finanzierten das neue Gerüst.

„Guck mal, so ein kleiner Bagger!“ freuten sich die Kinder, als es endlich los ging. Anfang Oktober stellte das Fuhrunternehmen Frangen aus Meerbusch einen Kleinbagger samt Baggerführer zur Verfügung, damit dieser die Auskofferung für das neue Spielgerüst vornehmen konnte. Aber auch Eltern und Kinder packten kräftig mit an. Da wurden Schaufeln geschwungen und Schubkarren geschoben, solange, bis ein großes Rechteck ausgehoben war. Kurze Zeit später kam das neue Spielgerüst mit Kletterturm und Rutsche. Damit war es aber noch nicht getan, denn jetzt musste der Fallschutz verteilt werden. Wieder lieferte die Firma Frangen in einem riesigen Sattelzug den Fallschutz und wieder standen die fleißigen Helfer parat und schaufelten und schippten was das Zeug hielt. Insgesamt 21 Kubikmeter der speziellen Fallschutz-Späne verteilten sie um das Klettergerüst, so dass die Kinder sicher spielen können. Der Förderverein der Kita sorgte an beiden Tagen für das leibliche Wohl der vielen Helfer und konnte auch zwei Spenden entgegen nehmen: das Lotumer Buretheater spendete 1000 Euro und die Freischar 1608 Latum der St. Sebastian Schützenbruderschaft 1180 Euro. Der Förderverein rundete die Summe auf 3000 Euro auf, die restliche Finanzierung übernahm die Trägergesellschaft Horizonte. Insgesamt kostete das Spielgerüst knapp 20 000 Euro. „Wir freuen uns, dass wir jetzt für die Kinder so ein tolles Gerüst haben! Alles lief gut strukturiert ab. Neben der körperlichen Anstrengung haben beide Tage aber auch Spaß gemacht.“, freut sich Frau Angela Pütz, Leitung der Kita St. Stephanus. „Wir danken allen Helfern, Spendern und Frau Digiacomo, unserer Geschäftsführerin, für den tollen Einsatz!“.

Durch Klicken auf das Bild starten Sie die Bildergalerie.
weiterlesen
Kita St. Godehard Tönisvorst

Sandra Glasmacher ist jetzt auch offiziell Leitung der Kita

4. November 2019
Frau Sandra Glasmachers, leitete seit eineinhalb Jahren kommissarisch die Kita. Dies hat sich jetzt geändert. Am Donnerstag, den 31.10.2019 stellte Sylwia Digiacomo, Geschäftsführerin der Horizonte, Frau Glasmachers der Öffentlichkeit als neue Leitung der Kita vor.

Seit 2002 ist Frau Glasmachers schon in St. Godehard als Erzieherin tätig und leitet die Einrichtung seit April 2018 kommissarisch. Neu ist, dass sie die Leitung nun offiziell übernimmt. Und um dies zu feiern, lud die Horizonte Mitarbeiter, Eltern, den Bürgermeister von Tönisvorst Herrn Thomas Goßen sowie Gäste aus Stadtverwaltung und Kirchengemeinde zur Amtseinführung ein.

„Wir sind stolz, eine so motivierte, engagierte und kompetente Leitung für uns gewonnen zu haben, die sich auch durch eine hohe Bereitschaft zur ständigen Weiterentwicklung auszeichnet.“, lobt Frau Digiacomo die neue Leiterin in ihrer Begrüßungsrede. Auch sei sie durch ihre offene und ruhige Art bei den Mitarbeitern, Kinder und Eltern sehr beliebt. Dies zeigten die Kinder, in dem sie „ihrer“ Leitung bunte Blumen und viele Dankeschöns brachten: „Danke, dass du uns tröstest!“ und auch „Danke für die Süßigkeiten im Büro!“, sagten die Kinder zu ihr.

Das Team der Kita bekam ebenfalls bunte Blumen, diesmal von ihrer Chefin. „Mein Team ist wie ein bunter Strauß Blumen.“, sagte Sandra Glasmachers und bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen für die gute und vielschichtige Zusammenarbeit. „Wir sind eine katholische Einrichtung und dem katholischen Menschenbild verpflichtet.“, so Glasmachers weiter. Wichtig sei ihr als gelernte Motopädin die körperliche Bewegung in der pädagogischen Konzeption. Ansonsten werde sie den Weg, den ihre Vorgängerin gegangen ist, weiterverfolgen. Frau Glasmachers übernimmt die Leitung von Beate Königs, die als Beraterin in die Geschäftsstelle der Horizonte gewechselt hat.

Glückwünsche und einen „Regenten-Stab“ mit Spiegelkugel für die neue Stelle gab es von Frau Regina Gorgs und Inge Bräuning, die den Gemeindevorstand vertraten. Zu den geladenen Gästen gehörte auch der Bürgermeister der Stadt Tönisvorst, Thomas Goßen, der der frisch gebackenen Leitung gratulierte und sich auf weitere Zusammenarbeit freute. Diese wird sich noch weiterentwickeln, wenn der Neubau der Kita an der Oeter Str. ansteht. Diese soll Platz für fünf Gruppen bieten. Zur Zeit läuft das Planverfahren für die Bebauung.
weiterlesen
FZ Marienheim Tönisvorst

Waldfest im herbstlichen Forstwald

30. Oktober 2019
(September 2019) Bei schönstem Herbstwetter lud das pädagogische Team des Marienheims auf einer kleinen, bunt geschmückten Lichtung die Kinder und Eltern ein, gemeinsam den Wald zu erkunden. An verschiedenen Station konnten sie zum Beispiel aus Blättern, Stöckchen und allem was im Wald zu finden ist kleine Kunstwerke gebastelt, während sich an anderer Stelle die Kinder zu schlauen Füchsen, putzigen Eichhörnchen oder gefährlichen Wildschweinen schminken ließen. Im Blindparcours führten die "Sehenden" die "Blinden". Die "blinden" Kinder mussten sich hierbei voller Vertrauen auf ihre Führer verlassen und schärften dabei ihren Hör- und Tastsinn.
Bin ich so schnell wie ein Wildschwein? Ihre Schnelligkeit testeten die Kinder beim „Wildschweinrennen“. Hungrig von so vielen Abenteuern vertilgten wir gemeinsam das mitgebrachte Picknick und genossen die letzten Sonnenstrahlen. Ein toller Tag in der Natur für die Familien des Marienheims!
weiterlesen
FZ St. Irmgardis Viersen

KIS-Tag – Kinder Im Straßenverkehr

9. Oktober 2019
Verkehrserziehung beginnt bereits im Vorschulalter, denn schon Kindergartenkinder nehmen Kinder als Fußgänger, mit dem Roller oder als Mitfahrer im Pkw am Verkehr teil, wenn auch in Begleitung eines Erwachsenen. Für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr müssen nicht nur richtige Verhaltensweisen eingeübt, sondern auch Wahrnehmung, Motorik und Konzentration des Kindes gefördert werden. Bewegungs-, Wahrnehmungs- und Verständigungsfähigkeit sind die Kernkompetenzen, die in jedem Alter für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr unabdingbar sind.

Um diese Kompetenzen ging es am sogenannten KIS-Tag (Kinder im Straßenverkehr) im Familienzentrum St. Irmgardis in Süchteln in Zusammenarbeit mit der Deutschen Verkehrswacht. Im September konnten Kinder mit ihren Eltern an verschiedenen Stationen Aufmerksamkeit und Konzentration, Reaktionsvermögen und Raumwahrnehmung sowie Sinneserfahrungen testen.

Beispielsweise gab es:

- einen Gurtschlitten, der sichtbar macht, was bei einer Vollbremsung mit einer Puppe (als Kinderattrappe) passiert, vor allem, wenn sie nicht angeschnallt ist.
- einen Dunkelraum - "Was sehe ich im Dunkeln und was sehe ich, wenn ich angeleuchtet werde?", "Wie gut sieht man Kleidung mit und ohne Reflekoren?"
- Reaktions-Teststrecke mit Bobbycar (Wettrennen mit einem Elternteil und plötzlich kommt ein Auto: Wer schafft es stehen zu bleiben?
- ein Rollerparcour
- Kindersitzausstellung, Sehtest, Besichtigung eines Polizeiautos, Hörtest, Taststraße, Elterncafé, Bastelstation und vieles mehr ...

An Informationstafeln erhielten die Eltern Hintergrundwissen über altersspezifische Entwicklungsschritte und wann Kinder welche Fähigkeiten im Straßenverkehr haben. Für die Eltern gab es ein besonderes Aha-Erlebniss - die Elternbrille. Mit dieser Brille konnten sie die Welt aus Kinderperspektive erleben, die eingeschränkter ist. Sie dürften einen Parcour bewältigen, bei dem sie beispielsweise gegen etwas stießen, das sich - wie bei Kindern - außerhalb ihres Blickfeldes befand.

Eltern und Kindern haben an diesem Tag viele Erfahrungen gesammelt, die sie nun im Alltag trainieren und vertiefen können. Und natürlich hatten alle viel Spaß! Diesen Tag werden wir auf jeden Fall wiederholen!
weiterlesen
Kita St. Bartholomäus Niederkrüchten

Kita St. Bartholomäus erhält Spende über 1250 Euro

2. Oktober 2019
Die Brauerei Oettinger spendet regelmäßig Geld für soziale Einrichtungen. Im September darf sich die Kita St. Bartholomäus über eine Spende freuen, die sie dringend für die Sanierung ihres Außengeländes benötigt.

Heinz Bäsler ist der Opa von Leni. Leni geht in den Kindergarten St. Bartholomäus in Niederkrüchten. Von dort holt ihr Opa sie auch ab und zu ab, wenn er nicht gerade arbeiten muss. Denn Herr Bäsler arbeitet bei der Brauerei Oettinger und die hat der Kita von Leni nun im September die stolze Summe von 1250 Euro gespendet. Die Unternehmensphilosophie der Brauerei sieht vor, weniger Geld in teure Werbung und Weihnachtspäsente für Kunden und Geschäftspartner zu stecken. Vielmehr verwendet sie Teile des eingesparten Geldes für das Projekt „OeTTINGER Mitarbeiterförderung“. Ziel des Projektes ist es, das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. „Diesem Gedanken folgend schenkt das Unternehmen pro Standort und pro Quartal 2.500 Euro an OeTTINGER Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich in Vereinen und Organisationen engagieren. Diese Beträge kommen den ausgewählten Initiativen zugute.“ (Website der Fa. Oettinger). Die Mitarbeiter können demnach ihrer Firma Vorschläge machen, wohin das Geld gehen soll. Und da ist Herrn Bäsler Lenis Kindergarten eingefallen.
„Wir freuen uns sehr!“, strahlt Brigitte Böken, die Kita-Leiterin. „Das Geld können wir gut für unser Außengelände gebrauchen. Das ist nämlich echt in die Jahre gekommen und soll in nächster Zeit ganz neu gestaltet werden. Sowas kostet sehr viel Geld!“. Auch Frau Katharina Foth vom Förderverein der Kita freut sich, als sie den großen Scheck von Herrn Bäsler entgegen nehmen darf. Der Förderverein unterstützt die Kita seit vielen Jahren und ist für jede Spende dankbar. Und Leni? Die darf dann im nächsten Jahr - wenn alles gut klappt - im neuen Außengelände der Kita spielen.
weiterlesen
FZ Hermann-Josef Kempen

Gartenaktion „Plus You – Wir engagieren uns“

25. September 2019
Unter diesem Motto fand am 11.09.2019 in der Kita Hermann-Josef eine Gartenaktion in Kooperation mit den Mitarbeitern der Deutschen Bank Rheinberg statt. Die Deutsche Bank spendete unserer Kita einen Betrag von 900 Euro, mit dem wir unser Außengelände gestalten und aufbessern konnten. Dies ist gerade im Zuge der Gestaltung unserer Lern- und Bildungsräume eine schöne Unterstützung, denn auch unser Garten ist ein wichtiger Bildungsraum für die Kinder. Gemeinsam mit den Mitarbeitern der Filiale Rheinberg haben wir Blumen und Sträucher gepflanzt, ein neues Holzpferd aufgebaut und Verkehrsschilder für die Rädchen aufgestellt. Alle haben ordentlich angepackt und wir hatten viel Spaß! Wir bedanken uns herzlich bei dem Team der Deutschen Bank Rheinberg für ihr Engagement und ihre Unterstützung!
weiterlesen
Kita St. Franziskus Viersen

Einweihung des Anbaus der Kita St. Franziskus in Süchteln

23. September 2019
(Viersen, 19.09.19) Ca. 15 Monate haben der Anbau sowie die umfassenden Sanierungs- und Umbaumaßnahmen der Kindertagesstätte St. Franziskus in Viersen Süchteln gedauert. Mit knapp 465 000 Euro konnte die Kita um 110 qm und eine fünfte Gruppe erweitert werden. Sie bietet nun 106 Kindern im Alter von ein bis sechs Jahren Platz zum Spielen und zum Lernen. Am Donnerstag, den 19.09.19 feierten Träger, Kita, Elternvertreter, Kinder sowie geladene Gäste aus der Kirchen und Stadtverwaltung die offizielle Einweihung.

Geschäftsführerin der Trägergesellschaft Horizonte, Sylwia Digiacomo, begrüßte die Gäste und freute sich, den neuen Anbau für die Kinder einweihen zu können. Ziel des Erweiterungsbaus war es, die provisorische fünfte Gruppe in eine dauerhafte Gruppe umzuwandeln, um den Kindern genügend Raum für ihre Entfaltung zu geben. Die Planung, Begleitung und Durchführung dieser Anbau-Baumaßnahme übernahmen die Architekten Fr. Michiels-Corsten und Hr. Schaffrath. Gleichzeitig wurden der alte Kita Bereich bei laufendem Betrieb in nur vier Monaten umfassend umgebaut und saniert. Planung und Bauaufsicht hierüber übernahm der Bauingenieur Thomas Giesler. Für die zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war es eine besondere Herausforderung, den Kita-Alltag während der langen Phase der Um- und Anbauarbeiten aufrecht zu erhalten. Frau Digiacomo bedankt sich bei ihnen: „Sie haben den Alltag während dieser Bauphase und dem damit verbundenen Chaos (...) hervorragend gemeistert. Ich bin stolz, dass wir ein solches motiviertes, kompetentes und engagiertes Team haben. Die Eltern können sich sicher sein, dass die Kinder in der Kita St. Franziskus in den besten Händen sind.“.

Nach dem Zerschneiden des Bandes am neu gestalteten Eingangsbereich segnete Pfarrer Dr. Michael Schlößer gemeinsam mit den Kindern den Anbau. Bürgermeisterin Sabine Anemüller und ihre zwei neuen Beigeordneten Frau Cigdem Bern (Sozialdezernentin) und Frau Susanne Fritzsche (Baudezernentin) ließen sich von der Kita-Leitung Frau Gabriele van den Heuvel die neuen Räume zeigen.

Im Erweiterungsbau entstand ein neuer Bildungsraum für Sprache und Musik. Zudem wurde die Turnhalle ins Erdgeschoss verlegt, neue Garderobenräume geschaffen, um die Rettungswege im Flur frei zu halten und im Eingangsbereich die Außenfläche erneuert und kindersicher gemacht. Neue Dachflächenfenster spenden nun mehr Licht, die Sanitäranlagen entsprechen den neuesten hygienischen Anforderungen und auch die Fluchttreppe wird noch gesichert. Durch die Umbaumaßnahme stehen den Kindern im Obergeschoss nun ein Bauraum, ein Rollenspielraum, ein Atelier und ein Spieleraum für die offene Pädagogik zur Verfügung. Demnächst wird auch noch eine Forscherwerkstatt für naturwissenschaftliche Experimente eingerichtet. „Nun sind wir in der Kita so aufgestellt, dass wir den Kindern die bestmögliche Betreuung und Förderung unter Beachtung der Partizipation anbieten können.“, so Digiacomo. In der Kita St. Franziskus werden derzeit 106 Kinder im Alter von eins bis sechs Jahren betreut.
weiterlesen

Neunzehn neue Mitarbeiterinnen für Horizonte Kitas

5. September 2019
Seit dem Frühjahr konnte die Horizonte 19 neue Mitarbeiterinnen für ihre Kitas und ihre Geschäftsstelle gewinnen. Zu Beginn des neuen Kita-Jahres lud sie zu einem ersten Kennenlernen in die Geschäftsstelle nach Viersen ein. Vier der Neuen machen ihre Ausbildung in einer der 15 katholischen Kindertageseinrichtungen. Aus dem letzten Jahrgang wurden sieben von neun Praktikanten im Anerkennungsjahr nach erfolgreichem Abschluss in eine feste Anstellung übernommen.

Gemeinsam mit der Personalreferentin Frau Rosendahl, der pädagogischen Beraterin Frau Königs und der Vorsitzenden der Mitarbeitervertretung Frau Cleophas erfuhren sie in entspannter Atmosphäre alles Wichtige und Wissenswerte über die Trägergesellschaft und ihre Einrichtungen. „Fast zu kurz!“, fand Sarah Lanz - neue Assistentin der Geschäftsführung - den Tag. „Ich fühlte mich gut aufgenommen und für mich persönlich war es sehr interessant“.

Frau Rosendahl fand die Veranstaltung sehr gelungen. Ausruhen kann sie sich nicht: „Jetzt beginnt wieder die Bewerbungsphase für das neue Ausbildungsjahr. Wir freuen uns auf alle, die sich bewerben!“. Gesucht werden außerdem immer Erzieherinnen und Erzieher sowie Kinderkrankenschwestern und -pfleger.
weiterlesen
FZ St. Nikolaus Meerbusch

Neuer roter Riesen-Sonnenschirm

26. August 2019
Unser neuer riesiger Sonnenschirm spendet bei diesen heißen Temperaturen herrlich kühlen Schatten. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem Förderverein, der den Sonnenschutz für der Kinder finanziert hat! Jetzt können die kleinen Elefantenkinder bedenkenlos im Sandkasten spielen oder wie hier an der Staffelei malen.
weiterlesen
Kita St. Bartholomäus Niederkrüchten

Wir haben 150 Euro gewonnen!

1. August 2019
Im Mai 2019 hat unsere Kita an der Evonik-Kinderuni 2019 teilgenommen. „Evonik Kinderuni“ ist ein Bildungsprojekt der Firma Evonik in Zusammenarbeit mit der Rheinischen Post. Seit 2017 können sich jährlich landesweit alle Kitas und Grundschulen an der Evonik Kinderuni beteiligen und die Miniforscher aus den Kitas und Grundschulen haben die Möglichkeit, ihre Projekte, Experimente, Forschungen und Ergebnisse zur Bewertung einzusenden.
Auch wir haben eine Forscherbox eingesendet, in der sich viele tolle Entdeckungen, Experimente und Bastelarbeiten unserer Kinder befanden. Zur Veranschaulichung haben wir auch eine DVD mit Bilddokumentationen beigelegt. 2019 haben sich landesweit 949 Kitas und Grundschulen an diesem Wettbewerb beteiligt. Die 50 besten Teilnehmer wurden mit Preisgeldern ausgezeichnet und unsere Einrichtung gehört zu den glücklichen Gewinnern. Wir haben Platz 36 belegt und ein Preisgeld von 150 Euro bekommen! Die Kinder hatten sehr viel Spaß und Freude und freuen sich schon auf die Evonik Kinderuni 2020.
weiterlesen
weitere laden